Cosmobaby
Comsobaby - Facebook

Die It-Herberge – Haus 'berge', Deutschland

  • subtiler Charme
  • Frühstück
  • Ab in die Berge!
  • Demokratischer Wohnen
  • Irgendwie auch cool
  • Altes Gemäuer
  • Grosse Stube
  • Ganz viel reden
  • Skifahren geht auch
  • sooo natural
  • Selbst Kind sein
  • am liebsten einziehen!
  • und alle spielen mit
  • Moormannscher Luxus
  • Kojenschlaf
  • Diese Quartier vielleicht nicht mit Kindern

Keine Rezeption, kein Restaurant, kein Room Service. Haus berge ist der minimalistische Gegenentwurf zu alpenländischer Wellnesshotel-Opulenz und dennoch oder gerade deshalb für viele die schönste Lodge in den Alpen.

In Aschau im bayerischen Chiemgau hat der Designer Nils Holger Moormann 2006 ein Refugium kreiiert, das seinesgleichen sucht und seit Eröffnung mit Designpreisen beworfen wird. Er selbst nennt sein Haus “nicht ganz normal”. 16 individuelle Quartiere sind so konsequent auf Selbstversorgung ausgerichtet, dass sogar der Schlüssel für den Gast deponiert ist. Personal  – gibt es nicht. Wenn man was braucht und zum Bezahlen wendet man sich an das Firmengebäude der Moormann GmbH (200m entfernt).

Warum genau sollten wir jetzt nochmal dahin fahren wollen?

Weil es so schön ist

16 Quartiere und alle will man anschauen! Alle sehen unterschiedlich aus, alle sind im Grundkonzept zwar minimalistisch aber trotzdem voller Ideen. In der ‘Liftstube’ (60qm) z.B. sieht man an den knarrenden Dielen und offen liegenden uralten Steinwänden, dass das Haus aus dem 17. Jh. stammt. In diese unverfälschten Relikte wurde eine Esstisch-Ecke im sehr zeitgenössischen Moorman-Stil hineingebaut. In der ‘Bergebude’ (42qm)  sind die Betten wie Kojen übereinander in die Wand gezimmert. ‘Zaungast’ und ‘Gartenzwerg’ sind Raumwunder – voll ausgestattet mit Küche und Bad auf 17,5 qm plus Terrasse und Garten. Empfehlenswert für Familien ist z.B. das ‘Basislager’: ebenerdig mit Gartenzugang bieten zwei Zimmer auf 80qm und einem grossen Koch- / Essbereich genug Platz für alle. Auch sehr passend: ‘Gartenglück’ (58qm) und ‘Vorderstübchen’ (27qm) sind durch eine Tür verbunden und können als eine gemeinsame Wohnung gemietet werden. Vorsicht: nicht alle Quartiere sind geeignet für Kinder, am besten vorher nachfragen.

Die meisten Zimmer verfügen über eine gut ausgestattete Küche. Ein Restaurant gibt es nicht, dafür Einkaufstips für die nähere Umgebung (frischer Fisch aus dem Chiemsee, Biogärtner, Käsespezialitäten). Man kocht also selbst oder geht zum Essen in einen der Biergärten oder Gasthöfe ums Eck oder in den Yachtclub am Chiemsee. Das Restaurant von 3-Sterne-Koch Hans Winkler ist übrigens auch nur 2km entfernt. Frühstück kann man bestellen und bekommt dann am Morgen eine Auswahl lokaler Leckereien vor die Tür gebracht.

Weil es so ‘community’ ist

Mit den Nachbarn kommt man schnell in Kontakt. Es bildet sich ein ganz eigener Mikrokosmos im Haus berge. Fernseher – gibt es nicht. Aber einen Gemeinschaftsgarten. Und eine ‘Grosse Stube’, die für Veranstaltungen gebucht werden kann (280 € / Tag, auch der Koch kann dazu gebucht werden). Warum nicht mal dort mit and

eren Gästen zusammen ein grosses Essen organisieren? Seit neuestem gibt es auch eine Sauna – auch die auf die nette Art ‘designig’. Wer lieber Ruhe hat, verkrümelt sich ins ‘Literaturkammerl’, die gut sortierte Bibliothek.

Weil: die Gegend!

Und da ist sie wieder, diese bayerisch-alpine Gesundlandschaft, in der wir und unsere Kinder uns gleich so viel besser fühlen und am liebsten den ganzen Tag draussen sind. Egal ob friedlichster Frieden bei Wanderungen oder Sapziergängen zu den Almhütten der Umgebung oder Adrenalinshots im Chiemgauer Hochseilgarten (viele Schwierigkeitsgrade, auch für Kinder), auf den Mountainbiketrails oder beim Canyoning -  we love Heimat. Und wenn wir uns ausgetobt haben, haben wir sicher noch Zeit, jetzt endlich mal Herrenchiemsee und die Fraueninsel anzuschauen.


Weil der Chiemgau pro familia ist

Schwimmen, Berge, Almen, Bauernhöfe – Kinder lieben diese Kombination. Wer ein bisschen Entertainment mag, kann auswählen zwischen der Sommerrodelbahn Durchholzen (nomen est omen?), einer Schiffahrt auf dem Chiemsee, dem Märchenerlebnispark in Marquartstein, dem Freizeitpark Ruhpolding oder dem Erlebnisbad Prien (Vorsicht: wegen Dachsanierung bis 1.7. 2011 geschlossen).

Viele Ortschaften rund um den Chiemsee bieten im Sommer Kinderprogramme an, an denen Gäste aus der Umgebung gegen Gebühr teilnehmen können.

Unser Fazit: eine aussergewöhnliche Location für alle, die es  unkonventionell mögen, die Alpenurlaub ohne Zirbelstube schätzen und für die Service und Kid’s Clubs keine zwingenden Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub sind.

HOTELINFOS

  • Haus berge – Aschau, Bayern
  • PREISE (Zimmer/Nacht bei Belegung mit 2 Personen):
    - ab 120 €
    - Kinderbett: 13 €
    - Basislager: 230 €
    - Zuschlag 1 Nacht: 30 €
  • BESTE REISEZEIT: Sommer
  • NÄCHSTER FLUGHAFEN: München (MUC) oder Salzburg (SZG)
  • FLUGZEIT AB FRANKFURT a.M. (FRA): ca. 1h
  • ENTFERNUNG FLUGHAFEN – HOTEL: ca. 75 km

Habt Ihr Fragen oder Anregungen? Kennt Ihr besondere, coole, lustige, kinderfreundliche Hotels/Ferienhäuser etc., die wir kennen sollten? Schreibt uns!

zp8497586rq

1 Kommentar

  1. Österreicher schrieb:
    28.03.2011

    Danke für diesen Tip. Scheint ja eine aussergewöhnliche Unterkunft zu sein. Genau, was wir suchen…
    Werde es mir mal genaue ansehen…


Comments are currently closed on this entry, but you can still read those that have already been posted...